Brose Bamberg
Drama zum Start in die Zwischenrunde
Pechvogel Kevin Wohlrath beißt voller Frust in sein Trikot.
Heiko Becker
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Bei der 80:82-Heimniederlage gegen CSM Oradea wird Kevin Wohlrath zum tragischen Helden. Zwar kehrte Patrick Miller zurück, dafür hat der Bundesligist einen neuen Verletzten zu beklagen.

Kevin Wohlrath schlägt die Hände vors Gesicht, geht in die Knie und lässt seinen Kopf auf das Parkett der Brose-Arena sinken. Soeben hat er die große Chance verpasst, die Basketballer von Brose Bamberg in die Verlängerung zu retten. Zehn Sekunden sind noch zu spielen, als Patrick Heckmann sich mit einem Defensivrebound den Ball schnappt. Über Solomon Young kommt er zu dem zum Schnellangriff startenden Wohlrath. Der 27-Jährige sprintet auf der linken Seite über das Feld, lässt an der Dreierlinie Mark Ogden stehen und setzt zum Korbleger an.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.