Brose Bamberg
Kaderumbau: Miller ist nur der Anfang
Patrick Miller, hier noch im Trikot von Ratiopharm Ulm, gibt am 19. November im Heimspiel gegen die Frankfurt Skyliners sein Debüt für Brose Bamberg.
Foto: Daniel Löb
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Brose Bamberg nutzt die Länderspielpause zur Nachjustierung. Nach der Trennung von Justin Wright-Foreman stehen zwei weitere Spieler auf der Kippe.

Die Länderspielpause wird bei den Bamberger Bundesliga-Basketballern wie im vergangenen Jahr zu einer Zäsur führen. Vor fast genau zwölf Monaten musste Trainer Johan Roijakkers nach zwei heftigen Niederlagen gegen die EWE Baskets Oldenburg (71:87) und die Telekom Baskets Bonn (80:100) und dem damit verbundenen Absturz auf den achten Tabellenplatz seinen Hut nehmen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.