Fußball
Kickers werfen Favoriten Bayreuth raus
Der Kulmbacher Dominik Meisel hat mit den Würzburger Kickers die SpVgg Bayreuth (rechts Benedikt Kirsch) aus dem Pokal geworfen.
Foto: Peter Mularczyk
Würzburg – Die SpVgg Bayreuth muss wohl den erneuten DFB-Pokal-Einzug nach dem 2:3 im Verbandspokal in Würzburg abhaken.

Der Traum vom dritten DFB-Pokaleinzug in Folge ist für den Drittligisten SpVgg Bayreuth wohl ausgeträumt. Denn die Altstädter kassierten am Dienstagabend im Achtelfinale des Bayerischen Toto-Pokals eine 2:3-Niederlage. Jetzt kann sich die SpVgg nur noch über die 3. Liga für den DFB-Pokal qualifizieren, müsste dazu aber unter die besten 4 kommen – was eine echte Sensation wäre.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.