Fußball
Dominik Meisels Rollenwechsel
Schon fünf Mal konnte Dominik Meisel in dieser Saison seinen eigenen Torjubel zeigen – der Treffer ist in „Stein gemeiselt“.
Foto: Frank Scheuring
Christian Schuberth von Christian Schuberth Fränkischer Tag
Würzburg – Der Kulmbacher Dominik Meisel hat sich bei den Würzburger Kickers vom Mitläufer zum Stammspieler und Leistungsträger gemausert. Seine klare Ansage: „Ich will in den Profifußball zurück.“

Vergnügungssteuer musste Dominik Meisel für die beiden vergangenen Spielzeiten nicht entrichten. Gleich zwei Mal in Folge stieg der Fußballer aus Kulmbach ab, wurde mit den Würzburger Kickers von der 2. Bundesliga in die Regionalliga durchgereicht. Durfte der Forstlahmer in der Rückrunde der Saison 2020/21 noch gegen Hannover 96, seinen Ex-Verein 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf ran, so heißen die Gegner mittlerweile SpVgg Hankofen-Hailing, TSV Aubstadt und FC Pipinsried.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.