Fesselnde Premiere
Der Dorfrichter, der ein Vergewaltiger ist
Dorfrichter Adam (links, Stephan Ullrich) und Gerichtsrat Walter (Daniel Seniuk) richten in „Der zerbrochene Krug“  ihren männlichen Blick auf Eve (Lara Heller).
Foto: Martin Kaufhold
Bamberg – Ein Schreckensbild toxischer Männlichkeit: "Der Zerbrochene Krug" am E.T.A.-Hoffmann-Theater will keine leichtfüßige Komödie sein.

Die Geschichte des Dorfrichters Adam lässt sich als augenzwinkerndes Luststück über einen Mann in Szene setzen, der es mit dem Recht und Gesetz nicht allzu ernst nimmt. Als Stück über einen Mann, der sich für junge Frauen stärker interessiert, als ihm Alter und Amtspflichten auferlegen. Der später unter den Augen des erst belustigten, dann ungläubigen, schließlich entsetzen Gerichtsrats über sich selbst Gericht sitzen muss. Der als Hochstapler und Narr aus dem Gerichtssaal flüchtet.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.