Gesellschaft
So will Regierung Antisemitismus zurückdrängen
Felix Klein ist Antisemitismus-Beauftragter der Regierung.
Wolfgang Kumm, dpa
Bernhard Junginger von Bernhard Junginger Fränkischer Tag
Berlin – Die Bundesregierung will den Kampf gegen den Antisemitismus verstärken. Die israelbezogene Judenfeindlichkeit nimmt zu und tarnt sich.

In Essen schießen unbekannte Täter Mitte November auf das Rabbinerhaus der alten Synagoge, in dem ein Institut für deutsch-jüdische Geschichte untergebracht ist. Kurz darauf wird in Berlin-Schöneberg der Eingangsbereich einer Synagoge beschädigt. Nur zwei aktuelle Beispiele für Strafttaten mit judenfeindlichem Hintergrund, deren Zahl stetig steigt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.