Krieg
Lob und Mahnung für Deutschland
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Bundeskanzler Olaf Scholz kommen nach ihrem Gespräch zur Pressekonferenz im Bundeskanzleramt.
Kay Nietfeld, dpa
Bernhard Junginger von Bernhard Junginger Fränkischer Tag
Berlin – Nato-Generalsekretär Stoltenberg macht klar, dass er von der Bundesregierung eine stärkere Unterstützung der Ukraine erwartet.

Das Mauermuseum am Checkpoint Charlie in Berlin erinnert an das Leid der deutschen Teilung und den Wert der Freiheit. Klare Botschaft als Lob verpacktWenn Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei seinem Besuch in Berlin dort Station macht, ist das also als klare Botschaft zu verstehen. Eine Botschaft, die der Norweger kurz zuvor zwar in Lob verpackt, aber dann doch recht deutlich platziert hat: Gerade Deutschland sei jetzt gefordert, die Unterstützung für die Ukraine aufrechtzuerhalten und weiter zu verstärken.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben