Machtwechsel
Britische Regierung rückt noch weiter rechts
Die neue britische Premierministerin Liz Truss stellte sich am Mittwoch im Parlament den Fragen der Abgeordneten.
Foto: House Of Commons/PA Wire/dpa
London – Das neue britische Kabinett ist noch konservativer als das Johnsons. Das soziale Klima unter Truss wird deutlich noch kälter.

Es ist eine Woche der Premieren für Liz Truss. Während sie am Dienstag in ihrer Rolle als Premierministerin das erste Mal Königin Elizabeth II. traf, hatte sieam Mittwoch ihren ersten Aufritt im Parlament, und sie wurde nicht geschont. Starmer: Truss ist nichts anderes als Johnson 2.0 Oppositionsführer Keir Starmer kritisierte die 47-Jährige. Er sehe in ihr „keine Veränderung“ im Vergleich zu Johnson. Schließlich habe sie alle Entscheidungen ihres Vorgängers, der das Land in dieser Misere gebracht habe, abgenickt. Tatsächlich ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.