Interview
So lange Russland kassiert, geht der Krieg weiter
Ein Mann fegt die Trümmer neben einem Einkaufszentrum in Odessa zusammen, nachdem es durch einen russischen Raketenangriff Anfang Mai zerstört
Foto: Francisco Seco, dpa
Brüssel – Julija Timoschenko war eine Hauptfigur der Orangenen Revolution 2004. Jetzt sagt sie, Deutschland könne den Lauf der Geschichte Europas zu ändern.

Julija Timoschenko war zweimal Ministerpräsidentin der Ukraine und eine Ikone der Orangenen Revolution im Jahr 2004. 2019 scheiterte sie bei ihrem dritten Versuch, abermals ins höchste Amt des Landes gewählt zu werden. Seit der Invasion des Kriegs in die Ukraine steht sie nach eigenen Angaben in regelmäßigem Kontakt mit Präsident Wolodymyr Selenskyj. „Wir sind mit der Regierung nicht einverstanden, aber wir wurden ein Team.“ Sie sind erstmals seit der Invasion Russlands in die Ukraine wieder im Ausland unterwegs. Wie geht es ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal