Bamberger im Krieg
Meine traurige Geschichte von der Witwe Inna
Redakteur Till Mayer, der aus der Ukraine berichtet
Foto: Till Mayer
Ukraine
Till Mayer von Till Mayer Fränkischer Tag
Lwiw – Drei Wochen berichtete Till Mayer aus dem ukrainischen Kriegsgebiet. Zum Abschied erzählt er von der Reportage, die er nicht schrieb – aus Scham.

Das ist vorerst mein Abschiedsartikel nach meinem dreiwöchigen Ukraine-Einsatz. Ich will von der Geschichte erzählen, die ich Ihnen, den Leserinnen und Lesern, vorenthielt. Für die ich mich schäme, weil ich sie nicht schrieb: Die Geschichte der Witwe Inna und ihrer Familie, die die ganze Tragik des Kriegs in der Ukraine erzählt. Aus der Ukraine berichte ich seit 2007. Seit 2017 dokumentiere ich den Krieg in der Ostukraine als ein Langzeit-Projekt. Die Redaktionen und Politiker hatten die Schützengräben und Kämpfe im Donbas, die Annexion der ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.