Abschied
Die bis Mittwoch älteste Frau lebt nicht mehr
Galt seit April 2022 als die älteste Frau der Welt: Die Französin Schwester André, die nun, kurz vor ihrem 119. Geburtstag, gestorben ist.
Nicolas Tucat/AFP/dpa/Archiv
Birgit Holzer von Birgit Holzer Fränkischer Tag
Paris – Die Französin Schwester André ist im Alter von 118 Jahren gestorben. Als ihre Geheimnisse galten die Vorliebe für Portwein und das Engagement für andere.

 Ein paar Wochen noch, und Schwester André hätte am 11. Februar ihren 119. Geburtstag noch erlebt. Doch in der Nacht auf Mittwoch ist die mutmaßlich älteste Frau der Welt im südfranzösischen Toulon gestorben, wo sie in einem Altenpflegeheim gelebt hatte. „Es herrscht große Traurigkeit, aber es war ihr Wunsch, ihrem geliebten Bruder nachzufolgen“, ließ ihr Pfleger David Tavella wissen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.