Unwetter
Tödliches Drama auf Ischia
Luftaufnahme von beschädigten Häusern in Casamicciola auf der süditalienischen Insel Ischia, nachdem schwere Regenfälle Erdrutsche ausgelöst hatten, die Gebäude zum Einsturz brachten.
Salvatore Laporta/AP/dpa
Julius Müller-Meiningen von Julius Müller-Meiningen Fränkischer Tag
Rom – Eine heftige Schlammlawine im Norden der italienischen Insel hat Überschwemmungen und Chaos angerichtet. Mindestens fünf Menschen, darunter zwei Frauen und ein kleines Mädchen, verloren ihr Leben.

Im Sommer lassen sich hier Tausende Touristen in mediterraner Atmosphäre genüßlich durch die Straßen treiben. Am Sonntag glich Casamicciola auf der italienischen Insel Ischia einem Ort der Zerstörung. Das italienische Fernsehen zeigte Bilder einer Katastrophe: Matsch und Geröll lagen auf den Straßen, auf den Bürgersteigen türmten sich Schlamm und zerstörte Pkws. Ein Bagger versuchte die Straßen in dem kleinen Ort im Norden der Insel im Golf von Neapel für die Rettungsfahrzeuge befahrbar zu machen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.