Höhenrettung
FFW Hirschaid „rettet“ Frau aus Schacht
Aktive der FFW Hirschaid steigen bei der Höhenrettung  zur „Verletzten“ in den Schacht hinab.
Foto: Ronald Rinklef
F-Signet von Anette Schreiber Fränkischer Tag
Hirschaid – Die FFW Hirschaid macht viel mehr als exzellente Feuerwehrarbeit. Als Kulturträger ist sie unverzichtbar. Was den seit 150-jährigen Verein und seine Aktiven auszeichnet und was sein Wunsch ist.

Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr im Norden Hirschaids angerückt: Gut 20 Aktive machen sich rund um den mit gleißendem Scheinwerferlicht ausgeleuchteten geöffneten Deckel eines Pumpwerkschachts zu schaffen. Über diesem ragt eine in mehrere Richtungen vertäute Bockleiter. Die Feuerwehrleute müssen eine drei Meter tief gestürzte und schwer verletzte Frau retten. Sie kann nur mithilfe einer ineinander geschobenen Trage durch die enge Öffnung nach oben geholt werden. Unten, am Boden erschweren beengte Verhältnisse die Arbeit.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.