Kurioser Fall
Bedroht über WhatsApp: Familie und Leben verkorkst
Wenn der 21-jährige Felix in Rage gerät, überzieht er andere erbarmungslos mit schlimmen Beleidigungen und Drohungen via Textnachrichten. Vor einigen Monaten hat er das Maß überzogen.
Foto: Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa
F-Signet von Udo Güldner Fränkischer Tag
LKR Bamberg – Ein obdachloser junger Mann, der sich nicht unter Kontrolle hat. Eine schweigende Schwester, die niemanden belasten will. Und ein Zeuge, der lieber arbeitet, als vor dem Amtsgericht Bamberg zu erscheinen.

Vor dem Jugendrichter bekam ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg in einem Prozess wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung eine zweite Chance – allerdings von ganz unvermuteter Seite. „Du Drecksack. Ich mach dich kalt. Du Hurensohn“. Sobald der junge Mann, den wir Felix nennen wollen, in Rage gerät, hat er bei WhatsApp seine Daumen nicht mehr unter Kontrolle.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.