Saisonstart
ETA-Hoffmann-Theater: im Herz der Finsternis
Im „Reich des Todes“ (v. l.): Stephan Ullrich, Ansgar Sauren, Ewa Rataj, Anton Dreger, Daniel Seniuk, Florian Walter, Oliver Niemeier und Magdalena Helmig
Im „Reich des Todes“ (v. l.): Stephan Ullrich, Ansgar Sauren, Ewa Rataj, Anton Dreger, Daniel Seniuk, Florian Walter, Oliver Niemeier und Magdalena Helmig
Foto: Birgit Hupfeld
Bamberg – Die Anschläge von 9/11, ein Staatsstreich und Folter: Mit „Reich des Todes“ von Rainald Goetz eröffnet das ETA-Hoffmann-Theater die neue Saison.

New York, 11. September 2001: Und also klagt der Chor auf der Bühne des Bamberger ETA-Hoffmann-Theaters: „Es war ein Angriff ohne Beispiel, er traf Amerika ins Herz, als die brennenden Türme in sich zusammensanken, ruhig, langsam, auch erschreckend schön, hunderte von Menschen dabei aus dem Leben in den Tod gerissen wurden, wurde die Welt Zeuge des Triumphs einer vom Glauben an Gott erfüllten Idee.“ Mit der Inszenierung von „Reich des Todes“ eröffnete das ETA-Hoffmann-Theater die neue Saison. Wer nach zwei Spielzeiten im Zeichen der Pandemie auf ein Seele und Geist sanierendes Stück ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren