Ungewöhnliche Gäste
Exoten-Welle im Bamberger Tierheim
Nur fürs Pressebild hebt Stefanie Friedl, stellvertretende Tierheimleitrein in Bamberg, eine Landschildkröte hoch.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Allein im Juli kamen vier griechische Landschildkröten ins „Berganza“. Warum so viele Kleintiere hier landen.

Findus passt das nicht. Seine gebogenen Beinchen durchpflügen die Luft, um sich doch noch irgendwie aus der Hand von Stefanie Friedl zu befreien. Wenn man seinen Gesichtsausdruck richtig deutet, missfällt ihm das Gehaltenwerden zutiefst. Kein Wunder, „Schildkröten nimmt man nicht in die Hand“, weiß Friedl, die das Reptil auch nur ausnahmsweise und kurz fürs Pressefoto hochgenommen hat. Weil das Tierheim derzeit eine besondere Flut von Kleintieren und insbesondere eher ungewöhnlichen, wie griechischen Landschildkröten  ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.