Ligen-Revolution
Fußball: Kommt die oberfränkische Königsklasse?
Derart zuschauerträchtige Nachbarduelle soll künftig mehr geben - zumindest wenn es nach den Plänen von Stefan Finzel und Michael Schulz geht.
Derart zuschauerträchtige Nachbarduelle soll es künftig mehr geben - zumindest wenn es nach den Plänen von Stefan Finzel und Michael Schulz geht.
Foto: Archiv/Gunther Czepera
Bamberg – Eine rein oberfränkische Landesliga bringt nur Vorteile. Davon sind einige Vereine überzeugt und haben Pläne für die Gründung der Liga entwickelt.

Lange Fahrten, kaum Derbys - für viele oberfränkische Vereine ist die aktuelle Struktur mit fünf Landesligen nicht sehr attraktiv. Eine Wandel soll her, das fordern zumindest einige oberfränkische Vereinsvertreter. "Wir müssen weg von der starren, verbandsorientierten Denkweise und hin zu mehr Flexibilität und vereinsorientiertem Denken. Schließlich hat die oberfränkische Fußball-Struktur andere Herausforderungen als die Metropolen und andere Bezirke", sagt Michael Schulz. Der Vorsitzende des West-Bezirksligisten SV Coburg-Ketschendorf ist ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter