Trotz Krankheit
Rockman Run: Mit Handicap durch Matsch und Dreck
Nur zusammen geht es: Johannes Grasser (M.) und zwei seiner Mitstreiter beim Rockman Run im Fichtelgebirge.
Nur zusammen geht es: Johannes Grasser (M.) und zwei seiner Mitstreiter beim Rockman Run im Fichtelgebirge.
Foto: Paul Sydow
Bamberg – Johannes Grasser hat den Rockman Run im Fichtelgebirge absolviert. Als Tetraspastiker dürfte er dazu eigentlich gar nicht in der Lage sein.

Zwei Dutzend Hindernisse, verteilt auf neun Kilometer mit hunderten zu bewältigenden Höhenmetern: Der Rockman Run bei Zell im Fichtelgebirge fordert von seinen Teilnehmern körperliche Höchstleistungen ab. Es wird durch Schlamm gewatet, über Strohballen geklettert, durch den Dreck gerobbt oder an Leitern entlang gehangelt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren