Millionenverluste
Ist Tönnies Schuld an der Schlachthof-Krise?
Wurstgigant Tönnies ist Platzhirsch, immer mehr Metzger aus der Region lassen nicht mehr in Bamberg schlachten.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Trotz riesiger Schlachtmengen macht der Bamberger Betrieb Verluste. Die Schließung droht. Heimische Metzger melden sich zu Wort – mit schweren Anschuldigungen.

Es ist ein Gegensatz, wie er offenkundiger nicht sein könnte. In der Präambel des Gesellschaftsvertrags der Schlachthof Bamberg GmbH taucht das Wort Regionalität in wenigen Zeilen gleich vier Mal auf. Da steht auch der Satz von der kommunalen Daseinsvorsorge. Die Bamberger CSU legt Wert darauf: „Es macht keinen Sinn, Schweine Hunderte von Kilometern durch die Gegend zu fahren und die regionale Versorgung durch ein Schlachthaus vorschnell aufzugeben. Das ist ein Stück wertvoller Autonomie“, sagt Stadtrat Peter Neller. Die meisten ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.