Bamberger enttäuscht
Wo die Bürgerbeteiligung noch nicht klappt
Die Stadt ruft ihre Bürger dazu auf, beim Thema Verkehr mitzureden.
Die Stadt ruft ihre Bürger dazu auf, beim Thema Verkehr mitzureden.
Foto: Micho Haller
Bamberg – Die Stadt will mehr Bürgerbeteiligung, auch mit der Online-Plattform „Bamberg gestalten“. Doch beim Thema Verkehr hagelt es Kritik.

„Diese Online-Beteiligung, die wir ins Leben gesetzt haben, ist die größte Beteiligung der Stadt, die wir in den letzten Jahren hatten“, sagt Zweiter Bürgermeister und Mobilitätsreferent Jonas Glüsenkamp (Grünes Bamberg). Er meint damit die Plattform „Bamberg gestalten“, Bürger können sich darauf einbringen unter anderem beim großen Thema Verkehrsentwicklungsplan 2030. Sie ist seit Anfang Mai scharf geschaltet. Doch scharf ist auch die Kritik daran.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren