Stadtpolitik
Starke übt sich in Demut, Stieringer polarisiert
Andreas Starke hat  erstmals Fehler eingeräumt und gepunktet, die SPD-Fraktion hingegen mit einem Antrag zur Beendigung der Maskenpflicht in Bamberg ein Eigentor geschossen.
Andreas Starke hat erstmals Fehler eingeräumt und gepunktet, die SPD-Fraktion hingegen mit einem Antrag zur Beendigung der Maskenpflicht in Bamberg ein Eigentor geschossen.
Foto: Matthias Hoch
Bamberg – Was Oberbürgermeister Starke in der Rathaus-Affäre jetzt richtig gemacht hat, die SPD mit einem Antrag dagegen nicht: die "BArometer"-Analyse des FT.

In dieser Woche ist Andreas Starke ein Befreiungsschlag gelungen - der Oberbürgermeister hat Fehler eingeräumt, was viele vom Stadtoberhaupt zuletzt so sehr vermisst hatten: beim Umgang mit dem "Maskengate" im vergangenen Corona-Jahr, mit dem Strafbefehl wegen der Herausgabe von sensiblen Bevölkerungsdaten zu Wahlkampfzwecken und ebenso mit den fraglichen Überstunden- und Boni-Zahlungen im Rathaus.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter