Ärger um Großevent
Markthändler streiken wegen "Bamberg zaubert"
Viele Marktbeschicker wollen ihre Stände während Bamberg zaubert nicht aufbauen, weil sie den Umzug auf den Maxplatz für unzumutbar halten.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Der Umzug auf den Maxplatz sei für Händler wegen der Hitze auf der "Betonwüste" unzumutbar. Ist ein Kompromiss möglich?

Endlich wieder „Bamberg zaubert“? Nicht alle freuen sich auf die Großveranstaltung am kommenden Wochenende (15. bis 17. Juli): „Events sind schön und gut – aber bitte nicht über die halbe Stadt!“, ärgert sich ein Standbetreiber vom Grünen Markt. Denn während der Großveranstaltung sollen die Stände auf den Maxplatz umziehen. „Das lassen wir uns nicht mehr bieten!“: Aus Protest würden fünf Händler ihre Stände übers Wochenende nicht aufbauen. Das seien alle, die verderbliche Ware anbieten.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.