Ärger für Bamberger
Stadtbau und Vonovia wollen Heizungen drosseln
Nur noch 16 Grad im Winter in Stadtbauwohnungen? Das Bamberger Wohnungsunternehmen will einer Empfehlung
Foto: Ronald Rinklef
Michael Wehner von Michael Wehner, Markus Klein Fränkischer Tag
Bamberg – Erste Wohnungsunternehmen in Bamberg reagieren auf die drohende Gasknappheit. Auf die Mieter kommen nicht nur höhere Abschlagszahlungen zu.

Veit Bergmann mag sich gar nicht ausmalen, was für ein sozialpolitischer Sprengstoff im Paragraph 24 des novellierten Energiesicherungsgesetzes steckt, mit dem sich der Bundestag am Donnerstag beschäftigt hat. Der Geschäftsführer der Stadtbau sieht schwere Zeiten auf die Wohnungsunternehmen und die Gesellschaft zukommen, sollte die Gaskrise weiter eskalieren und sollten Gaslieferanten auch langfristige Verträge kündigen können.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.