Bußgeld für Gäste
Wirt kämpft gegen unverschämtes Verhalten
Rudolf Christel vom Alt-Ringlein in Bamberg setzt mit einem Schild ein Zeichen: „25 Euro berechnen wir je Fremdgetränk oder -speise“.
Rudolf Christel vom Alt-Ringlein in Bamberg setzt mit einem Schild ein Zeichen: „25 Euro berechnen wir je Fremdgetränk oder -speise“.
Foto: Sebastian Martin
Bamberg – Mitgebrachte Pizza und Flaschen, jetzt reicht es einem Bamberger Wirt. Zwischen Dreistigkeit und Tradition: Was in Brauereigaststätten erlaubt ist.

Seit sechs Wochen prangt ein Schild am Eingang des Alt-Ringlein, wo sich Bamberger und Touristen gleichermaßen gerne mal ein Stehbier in der Sandstraße gönnen. Die Aufschrift deutet auf ein tieferliegendes Problem hin: „25 Euro berechnen wir je Fremdgetränk oder -speise“ ist darauf zu lesen. Das Schild hat Ringlein-Chef Rudolf Christel aufgestellt – er musste was tun, sagt der 48-Jährige: „Es hat nur noch genervt!“ Die Leute seien mit Eis in der Hand in seine Gaststätte gelaufen. Einmal hatten welche sogar im Außenbetrieb die Pizzaschachtel mitgebracht – das geht in einem Speiselokal natürlich nicht.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren