Blick ins Mini-Heim
Ist Energiesparen im Tiny House möglich und nötig?
Steigende Gaspreise wirken sich auf das im Tiny House lebende Ehepaar Veronika und Jonas Börnicke nicht aus. Die Strompreisentwicklung allerdings schon.
Foto: Matthias Hoch
Thema: Energie
Markus Klein von Markus Klein Fränkischer Tag
Hallstadt – Bleiben Bewohner von mobilen Minihäusern vor steigenden Gas- und Strompreisen verschont? Wir haben bei Eigentümern in der Region nachgefragt.

In Hallstadt steht ein Tiny-House. Und jeder scheint gut informiert: „Die Nachbarn haben wir sehr schnell kennengelernt. Viele waren neugierig und haben gefragt: Darf ich mal reinschauen?“, erzählt Veronika Börnicke, die das Minihaus mit ihrem Ehemann Jonas bewohnt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.