Bamberger Baudenkmal
Maroder Erba-Schlot gefährdet Passanten
Der Gitterkäfig hinterlässt ein mulmiges Gefühl bei Passanten.
Der Gitterkäfig hinterlässt ein mulmiges Gefühl bei Passanten.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Ein Käfig schützt Fußgänger auf der Erba-Insel schon länger vor herabfallenden Steinen. Warum ist trotz Erlaubnis zur Sanierung noch nichts passiert?

Eine Hassliebe verbindet Dieter Hofmann mit der Erba-Insel. Ein toller Wohnort, der in seinen Augen an vielen Stellen wie eine Dauerbaustelle wirkt. Vor Hofmanns Haustür verdeckt Plastikfolie einen Bauschutthügel, von dem der Rentner befürchtet, dass er zu seinen Lebzeiten nicht mehr entsorgt wird. Vor seinem Fenster versetzen Wildparker eigenmächtig Absperrsteine. Und auf dem Weg in die Stadt kommt er am maroden Erba-Schornstein vorbei und befürchtet, erschlagen zu werden.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren