Fußball
Pumas und Forchheim: Freude hier, Ärger da
Die Pumas um Michael Thomann (links) sind gut drauf. Ihr Stimmungshoch wollen sie gegen weiter schwächelnde Memmelsdorfer am Sonntag verlängern.
Foto: Sportfoto Zink, Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Erlangen-Höchstadt – Läuft alles optimal, kann Herzogenaurach am Sonntag mit einem Heimsieg einen großen Satz in der Landesliga-Tabelle machen.

Durch den Rückzug der Kickers Selb ist der FSV Erlangen-Bruck im Landesliga-Aufstiegsrennen am Wochenende nur Zuschauer. Spitzenreiter Stadeln kann mit einem Heimsieg über Buch auf zwölf Punkte davonziehen. Tabellarisch, wenn auch noch einige Punkte dahinter, kann der FC Herzogenaurach derweil an Bruck heranrücken. Voraussetzungen dafür sind patzende Teams auf den Plätzen 6 bis 9 – und ein Heimsieg gegen Kellerkind Memmelsdorf.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.