Erneuerbare Energien
Wo in Ebermannstadt Windräder Platz fänden
Das Windrad in Kasberg (Gräfenberg) ist weithin sichtbar. Demnächst könnten noch viel mehr Windkraftanlagen im Landkreis aus dem Boden sprießen.
Wolfgang Schmidt
F-Signet von Carmen Schwind Fränkischer Tag
Ebermannstadt – Die 10H-Regel für Windräder in Bayern ist Geschichte. Das bedeutet, dass künftig mehr potenzielle Flächen als Standorte für Windräder in Frage kommen. In Ebermannstadt gibt es vier Möglichkeiten.

„Daran sieht man, warum es nur am Rand der Gemeinde Flächen für die Windräder gibt und es Sinn macht, dass wir mit anderen Gemeinden zusammenarbeiten“, sagte Christiane Meyer, Erste Bürgermeisterin der Stadt Ebermannstadt, in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. „Viele Rahmenbedingungen haben sich grundlegend geändert“ Ralf Deuerling, Diplom-Geograph und Teamleiter bei Energievision Franken (EVF) hatte zuvor das Windkraftpotenzial in Ebermannstadt vorgestellt und die Stadträte über die neuesten Gesetze informiert: ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.