Ermittlungen laufen
Umwelt-Krimi am Eggerbach: Die Frage nach dem Warum
Die Eggolsheimer Edi Zöbelein (links) und Martin Distler begutachten den Schaden an den Sinterrassen in Tiefenstürmig: „Mehr für Naturschutz tun“
Stephan Großmann
Stephan Großmann von Stephan Großmann Fränkischer Tag
Tiefenstürmig – Illegales Baggern am Eggolsheimer Eggerbach: Weil geschützte Strukturen zerstört wurden, ermittelt die Polizei. Und es ist nicht der erste Fall in Bayern. Den Verursachern drohen empfindliche Strafen.

Idyllisch ist es, trotz der klirrenden Kälte an diesem Dezembermorgen. Wie so oft kommt Edi Zöbelein hier in Tiefenstürmig an den Eggerbach. Doch seit einigen Wochen ruft den 73-Jährigen von der Ortsgruppe Hallerndorf-Eggolsheim des Bund Naturschutz nicht nur die Freude an der Natur in den heimischen Wald. Ihn treibt vielmehr die Sorge um die Sinterterrassen um. Diese gelten durch EU-Recht als besonders schützenswerter Lebensraum für allerlei Tiere und Pflanzen. Vor kurzem aber sind sie massiv beschädigt worden. Kann sich Bachlauf wieder ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.