Unfallschwerpunkt
Dooser Kreuzung wird zum Kreisverkehr
Die unfallträchtige Dooser Kreuzung soll entschärft werden.
Foto: Thomas Weichert
Muggendorf – Die unfallträchtige Dooser Kreuzung oberhalb von Muggendorf wird umgebaut. Sie soll aber kein „Kersbacher Kreisel 2.0“ werden.

Immer wieder ereigneten sich in der Vergangenheit auf der Kreuzung der Kreisstraßen FO 35 und FO 39, die auch als Dooser Kreuzung bekannt ist, zwischen Doos und Muggendorf und zwischen Albertshof und Engelhardsberg Verkehrsunfälle, teils auch schwerer Natur – trotz Stoppschildern und eigentlich guter Übersicht.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich