Pech für Kriminellen
Zu Drogendeal kam falscher „Abnehmer“
So hätte der Drogendeal an einem Novemberabend letzten Jahres an einer Kreisstraße in der Nähe von Haßfurt ablaufen sollen. Statt dem Abnehmer kam aber die Polizei.
Symbolfoto: Syda Productions/Adobe Stock
F-Signet von Martin Schweiger Fränkischer Tag
Haßfurt – Als ein Dealer aus dem Landkreis Haßberge in der Nähe von Haßfurt auf den Käufer wartet, kommt die Polizei. Das Gericht klärt den Fall auf.

Einsam saß ein damals 22-Jähriger mit 47 Gramm Marihuana unter dem Fahrersitz an einem Novemberabend letzten Jahres in seinem Auto an einer Kreisstraße in der Nähe von Haßfurt. Er wartete auf einen Abnehmer, der ihm das „Gras“ abkaufen wollte. Doch der hatte den Termin verschlafen, wie sich später herausstellen sollte. Stattdessen fand der Drogenhändler zwei andere „Abnehmer“ – und zwar im wahrsten Sinn des Wortes.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.