Wald beschädigt
Spuren der Verwüstung auf dem Ebersberg
An dieser Stelle ist die schwere Maschine beim Holzrücken tief im weichen Waldboden versunken.
Foto: Günter Flegel
Günter Flegel von Günter Flegel Fränkischer Tag
Zell am Ebersberg – Wer bei Zell spazieren geht, erschrickt: Schwere Maschinen haben tiefe Schneisen in den Wald geschlagen. Der Forstbetrieb räumt Fehler ein.

Derzeit ist viel vom Umbau des Waldes die Rede: weg von der Monikultur, hin zum Mischwald, der dem Klimawandel besser gewachsen ist. So ein Umbau ist wie eine Operation am offenen Herzen, manchmal tatsächlich vor allem eine große Baustelle. Auf dem Ebersberg bei Zell sieht der Umbau eher nach Zerstörung aus.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.