Geothermie
Das Geheimnis des Haßfurter Granit-Giganten
Ein Zahnmeissel steht vor dem Bohrturm am Geothermie-Bohrplatz der Deutschen ErdWärme. Das Entwicklungsprojekt in Graben-Neudorf in Baden-Württemberg ist das aktuell am weitesten fortgeschrittene Projekt des spezialisierten Unternehmens. Ob jemals...
Uwe Anspach/dpa
Brigitte Krause von Brigitte Krause Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Der Kreis Haßberge ist einbezogen in die Studienarbeit, die an der Uni Erlangen läuft: Wo und wie kann man am besten die Hitze im Erdinneren anzapfen?

Die Untersuchungen des geothermischen Potenzials in Franken laufen, die Forscher sind Erdwärmequellen auf der Spur. Wobei: Erdwärme ist im Landkreis Haßberge seit über 20 Jahren ein Thema, seien es die Thermalquellen im benachbarten Itzgrund oder die Mürsbacher Heißwasservorkommen (in etwa eineinhalb Kilometern Tiefe). Schon damals diskutierten Parteien wie die CSU oder die Freien Wähler im Raum Ebern fleißig, ob und wie sich das für Heizenergie nutzen lassen könnte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben