Flusswärme
Haßfurt fischt die Wärme aus dem Main
Die Lage am Main ist nicht nur idyllisch, sondern könnte Haßfurt auch energetisch voran bringen.
Foto: Günter Flegel
Thema: Energie
Günter Flegel von Günter Flegel Fränkischer Tag
Haßfurt – Der Klimawandel und Abwässer heizen dem Fluss ein. Da könnte Haßfurt gleich zweifach punkten: Die Flusswärmepumpe kühlt hier und heizt dort.

Im verrückten Wetter-Jahr 2022 hätte auch der Main beinahe Geschichte geschrieben: Heiße Luft und ein Rekord bei den Sonnenstunden heizten dem Fluss ein, dessen Temperatur tagelang über 25 Grad stieg – zeitweise nahe dran am Allzeit-Hoch aus dem Jahr 2019 mit 28,8 Grad, die an der Messstation des Landesamtes für Umwelt bei Würzburg registriert worden waren.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.