Naturprodukt
Einzigartiges aus Fatschenbrunn
Trockenobst-Spezialität aus Fatschenbrunn: die Hutzeln der Familie Hümmer
Foto: Günther Geiling
F-Signet von Günther Geiling Fränkischer Tag
Fatschenbrunn – Es ist seine Spezialität: Franz Hümmer dörrt Obst. Diese Tradition will er auf seinem Bauernhof noch besser vermarkten.

Fatschenbrunn ist ein kleiner Ort mit rund 250 Einwohnern im südlichen Landkreis Haßberge. Und es hat einen Obstwald. Die Bäume entstammen aus der Baumfelderwirtschaft, die sich im 14. Jahrhundert von Bamberg aus verbreitete. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg sei sein Heimatort im Steigerwald fast komplett mit Obstbäumen zugewachsen, erzählt Franz Hümmer. Und das sei eine Chance für die Dorfbewohner gewesen. „Der Obstreichtum wurde bei den kargen Böden als zweites Standbein und finanzielles Zubrot genutzt, indem die Birnen von ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.