Gasversorgung
Notfalls wird komplett abgeschaltet
In der Schwimmhalle in Ebern, die ab 12. September wieder öffnet, soll der Gashahn zurückgedreht werden, um die Wassertemperatur zu senken. Dies ist einer von zahlreichen Sparansätzen der Kreisbehörde für den kommenden Winter.
Foto: Eckehard Kiesewetter
LKR Haßberge – Die Kommunen im Landkreis Haßberge rüsten für einen Gasmangel im Winter. Die Ansätze sind vielfältig.

Der Winter könnte hart werden – kälter und entbehrungsreicher, als dies viele Menschen im Landkreis Haßberge bislang erlebt haben. Der russische Krieg gegen die Ukraine, die Sanktionen und deren Bumerangwirkung auf das Leben hierzulande könnten zu Engpässen in der Gas- und Stromversorgung führen. Zwar versichert die Bundesregierung, die Gaslager würden rechtzeitig gefüllt sein, um eine Notlage abzuwenden, doch die Behörden bauen vor. Sparen ist angesagt um die Versorgungssicherheit in kritischen Branchen und Bereichen zu garantieren.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.