Unfall
Drei Autos stoßen zusammen
Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Herzogenaurach musste die Polizei ausrücken.
Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Herzogenaurach musste die Polizei ausrücken.
FT-Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Herzogenaurach – Drei kaputte Autos und ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro sind das Ergebnis eines überfahrenen Stoppschildes in der Ohmstraße.

Gegen 17.30 Uhr am Dienstagabend übersah laut Mitteillung der Polizeiinspektion Herzogenaurach eine 38-jährige BMW-Fahrerin das Stoppschild an der Kreuzung der Ohmstraße mit der Einsteinstraße. Beim Einfahren in die Kreuzung prallte sie daraufhin in die rechte Fahrzeugseite eines VW Polos, welcher von einer 54-jährigen Frau gelenkt wurde.

Auf die Gegenfahrbahn geschleudert

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo auf die Gegenfahrbahn geschleudert, woraufhin dieser nochmals frontal mit einem entgegenkommenden BMW X3 zusammenstieß.

Die Insassen hatten Glück im Unglück

Glücklicherweise wurden die beiden BMW-Fahrerinnen gar nicht und die VW-Fahrerin nur leicht verletzt. Keines der Autos war nach dem Unfall noch fahrbereit, so dass alle Autos von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten, berichtet die PI Herzogenaurach.

Lesen Sie auch: 

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: