Kampf gegen Corona
Was für die Kinderimpfung spricht
Die Impfung für Kinder kann Leben schützen, dennoch herrscht  große Skepsis bei Eltern.
Die Impfung für Kinder kann Leben schützen, dennoch herrscht große Skepsis bei Eltern.
Foto: Fabian Sommer/dpa/
Höchstadt a. d. Aisch – Die EMA hat den Impfstoff für Fünf- bis Zwölfjährige zugelassen. Kinderarzt Stefan Oberle erklärt, was Eltern wissen müssen.

Wer derzeit mit Stefan Oberle sprechen will, erwischt ihn am besten an einem freien Tag. Schließlich ist die Praxis des Kinder- und Jugendarztes aus Höchstadt bereits seit Wochen völlig ausgelastet. Das liegt zum einen an den Nachholinfektionen aus dem vergangenen Winter, die viele Kinder gerade durchmachen. Zum anderen sei die Verunsicherung bei vielen Eltern im Umgang mit Corona weiterhin groß, sagt er. Nun hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) den Impfstoff für Kinder von fünf bis elf Jahren zugelassen. Zeit für Erklärungen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter