Tradition
Prachtexemplar von einem Baum
Das Baumaufstellen war schon ein anstrengender Job.
Foto: Evi Seeger
Höchstadt a. d. Aisch – Die Kerwasfreunde heißen alle, die das fränkische Brauchtum pflegen, willkommen. Eine Ausnahme gibt es dennoch.

„Er steht Eins A da !“ Stadtchef Gerald Brehm, der diese Feststellung traf, war vermutlich nicht der einzige, der nach der schweißtreibenden Prozedur richtig durchatmete: Das Aufstellen des Kerwas-Baums war gelungen und – was noch viel wichtiger ist – alles war unfallfrei über die Bühne gegangen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.