Fußball
Wenn DFB-Spielerinnen feuchte Augen bekommen
Die DFB-Spielerinnen (von links) Nicole Anyomi,  Lena Lattwein,  Jana Feldkamp,  Chantal Hagel und Martina Tufekovic waren begeistert und gerührt von den Gremsdorfer Fans.
Foto: Andreas Klupp
Gremsdorf – Fünf Nationalspielerinnen und die Bundestrainerin sind zu Besuch bei den Barmherzigen Brüdern in Gremsdorf – und bekommen einen emotionalen Empfang.

Warum gibt es eigentlich keine weiblichen Kicker-Figuren? Das dachten sich die Barmherzigen Brüder in Gremsdorf – eine gemeinnützige Behindertenhilfe – und stellten in ihrer eigenen Kicker-Werkstatt weibliche Figuren her. Durch Zufall traf Werkstattleiter Detlev Troll bei einem Spiel der Frauen-Nationalmannschaft auf Team-Managerin Maika Fischer – und erzählte ihr von dem Kicker. Sie fand die Idee dahinter so gut, dass dieser nun in Herzogenaurach im Home Ground steht. Dort bereiten sich die Fußball-Frauen aktuell auf die ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.