Fußball
Selmani lässt Bruck gegen Buckenhofen jubeln
Der FSV Erlangen-Bruck um Ahmed Slama (rechts) hatte gegen Buckenhofen keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Dank konzentrierter Leistung schickten die Hausherren das Team um Lucas Eisgrub (links) aber ohne Punkte nach Hause.
Foto: Sportfoto Zink
LKR Erlangen-Höchstadt – Der FSV Erlangen-Bruck setzt sich an der Landesligaspitze vom Aufsteiger ab – und kann verkraften, dass Herzogenaurach keine Schützenhilfe leistet.

Erlangen-Bruck bleibt Tabellenführer der Fußball-Landesliga Nordost – allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. Der FC Herzogenaurach leistete dem FSV gegen Stadeln nämlich keine Schützenhilfe. Auch der TSV Neudrossenfeld bleibt mit einem Zähler Rückstand dran.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.