Neue Einrichtung
Schaeffler: Bekenntnis zum Standort Höchstadt
So werden Besucher nun am Höchstadter Schaeffler-Werk begrüßt: von einem metallenen Wälzlager.
So werden Besucher nun am Höchstadter Schaeffler-Werk begrüßt: von einem metallenen Wälzlager.
Foto: Christian Bauriedel
Höchstadt a. d. Aisch – 2020 kündigte Schaeffler an, Arbeitsplätze in Höchstadt abzubauen, Proteste folgten. Jetzt eröffnet das neue Werkzeugtechnologiezentrum - und plötzlich sind alle sehr zufrieden.

Die neue Optik ist erst einmal ziemlich alt. Wer das Gelände des Industrie- und Automobilzulieferers Schaeffler in Höchstadt betritt, blickt auf eine Statue, die ein Wälzlager abbildet, etwas also, womit sie hier schon seit Jahrzehnten arbeiten. Ein paar Meter weiter hinten aber endet dann die Nostalgie. Dort nämlich ragt ein futuristisches Gebäude in die Höhe, in dem künftig Präzisionswerkzeuge entstehen sollen: Das neue Werkzeugtechnologiezentrum von Schaeffler hat diese Woche eröffnet. Es ist eines der modernsten Werke Europas.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal