Mit Waffe bedroht
Kronach: Räuber gibt Geld zurück und flüchtet
Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.
Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Kronach – Gleich zweimal ist ein Räuber geflüchtet. Der Mann hatte zuvor eine Verkäuferin mit einer Pistole bedroht und Geldscheine aus der Kasse gestohlen.

Wohl in Erwartung hoher Beute betrat ein Unbekannter Mittwochmittag (21. September) gegen 12.30 Uhr ein Kerzenfachgeschäft in Kronach und tat so, als wolle er Schokolade kaufen. Als die Registrierkasse geöffnet war, überraschte er die Mitarbeiterin, zeigte eine Pistole, griff in die Kasse und flüchtete mit einem Bündel Geldscheinen aus der Filiale. Weit kam er jedoch nicht. 

Zivilcourage bewies sodann ein weiterer Kunde des Ladens, ein Ranger eines Naturparks, als er dem Tatverdächtigen hinterherlief und ihn nur fünf Häuser weiter stellen konnte. Bereitwillig gab der Räuber das Geld wieder heraus und begleitete den Ranger zurück zum Laden in der Klosterstraße. Im Anschluss gelang es dem Mann jedoch, sich erneut aus dem Geschäft zu winden und in unbekannte Richtung zu flüchten. 

Polizei sucht nach Zeugen

Der Räuber ist geschätzt 35 bis 40 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine dunkle Sonnenbrille, eine schwarze Jacke und dunkle Jeans sowie weiße Sportschuhe. Weiterhin konnte die Mitarbeiterin noch die kurzen schwarzen Haare des Mannes ausmachen. 

Die Kriminalpolizei Coburg hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem flüchtigen Räuber. Die Kriminalbeamten bitten dabei Zeugen, die Mittwochmittag, zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Klosterstraße gemacht oder eine Person mit passender Beschreibung beobachtet haben, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden. 

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: