Blackout
Beim 72-Stunden-Szenario angekommen
Kerzen sind bei einem möglichen Blackout von  unschätzbarem Wert. Sie geben nicht nur Licht, sondern auch Wärme ab.
Foto: Jessica Lichetzki/dpa
Maria Löffler von Maria Löffler Fränkischer Tag
Kronach – Die vier Sozialverbände ASB, BRK, Caritas und Diakonie planen gemeinsam für den Fall eines möglichen Blackouts. Allerdings muss jeder Verband auch für sich ganz eigene Maßnahmen treffen.

„Wir machen Krisenplanung für ein Szenarium, das wir noch gar nicht kennen.“ Roland Baierwaltes (Geschäftsführer BRK-Kreisverband) fasst ein mögliches Ereignis in Worte, das zur Zeit wie ein Damoklesschwert über unseren Köpfen schwebt. Wird es einen Blackout geben? Wenn ja, wann und vor allem wie lange wird er anhalten?

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.