Freistellung droht
Wie Pflegeeinrichtungen auf Impfpflicht reagieren
Wird es ab 15. März noch genügend Pflegekräfte geben? Den privaten Pflegediensten im Landkreis Kronach jedenfalls macht die Impfpflicht keine großen Sorgen.
Wird es ab 15. März noch genügend Pflegekräfte geben? Den privaten Pflegediensten im Landkreis Kronach jedenfalls macht die Impfpflicht keine allzu großen Sorgen.
Foto: Jens Kalaene, dpa
Kronach – Ab März müssen Pfleger gegen Corona geimpft sein - in Kronach gibt es noch Ungeimpfte. Eine Pflegeleitung wird wohl Ersatzkräfte einstellen müssen.

Werden mit der Impfpflicht ab 15. März die Gräben zwischen den Beschäftigten in den Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten tiefer? Wird die Personalnot im Pflegebereich noch stärker? „Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird“, sagt Martin Schülein, der in Tettau den ambulanten Pflegedienst „Pflege ohne Grenzen“ und die Wohngemeinschaft „Leben in der alten Wasserburg“ betreibt.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter