Fußball
Heimauftakt nach Maß für den FC Mitwitz
FCM-Neuzugang Daniel Blinzler (Mitte) behauptet sich gegen die Meederer Johannes Bohl (links) und Johannes Krumm.
FCM-Neuzugang Daniel Blinzler (Mitte) behauptet sich gegen die Meederer Johannes Bohl (links) und Johannes Krumm.
Foto: Lisa Hümmer
Mitwitz – Der FC Mitwitz landet einen umkämpften 1:0-Erfolg gegen den TSV Meeder. Torwart Jan Winterstein pariert in der letzten Minute einen Handelfmeter.

Man muss fast zwei Jahre zurückgehen, um den letzten Heimsieg des FC Mitwitz in der Bezirksliga West zu finden. Am 28. September 2019 besiegten die Steinachtaler die SpVgg Ebing mit 2:1. 22 Monate später, am Samstagnachmittag, feierte der FCM vor 155 Zuschauern einen glücklichen 1:0-Sieg gegen den Aufsteiger TSV Meeder.

Bezirksliga West

FC Mitwitz – TSV Meeder 1:0 (0:0)

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Bezirksligaspiel. Die Gäste waren nach ihrem 4:1-Auftaktsieg mit breiter Brust nach Mitwitz gekommen, während die Gastgeber ihre 2:4-Niederlage in Schammelsdorf ausbügeln wollten. Die erste gute Chance für die Heimelf hatte David Bauer in der 18. Minute, als er von Markus Angermüller gut in Szene gesetzt wurde und ein Solo startete.

Lesen Sie auch:

Den präzisen Abschluss lenkte Torhüter Matthias Komm allerdings mit einer guten Parade um den Pfosten. In der 25. Minute scheiterte der durchgebrochene Christian Dreßel nach einem Steilpass an Jan Winterstein. Kurz vor der Pause hatte noch der Meederer Denis Mujanovic die Chance zur Gästeführung, Winterstein war jedoch bei einem Schuss aus fünf Metern zur Stelle.

Nach der Halbzeitpause änderte sich wenig am Spielgeschehen. Beide Kontrahenten agierten vorwiegend mit langen Bällen, die aber zumeist eine Abseitsentscheidung nach sich zogen. In der 57. Minute erzielten die Steinachtaler dann den 1:0-Führungstreffer. Bauer erreichte einen Steilpass von Christoph Müller, setzte sich am Fünfmetereck energisch gegen einen Abwehrspieler und den Keeper durch und schob den Ball aus spitzem Winkel über die Linie. In der 66. Minute hätte Niklas Arm auf 2:0 erhöhen können, Komm lenkte den Ball jedoch mit den Fingerspitzen über die Latte. Die Meederer versuchten nun alles, um zum Ausgleich zu kommen, scheiterten aber mehrmals an der aufopferungsvoll kämpfenden Mitwitzer Abwehr oder am fehlerfrei agierenden Winterstein. Die größte Prüfung für den Mitwitzer Torhüter sollte aber in der 90. Minute folgen. Der TSV Meeder bekam einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen. Johannes Krumm trat an, doch Winterstein konnte den flachen Schuss in der Ecke parieren. So blieb es beim glücklichen Heimsieg des FC Mitwitz.

Lesen Sie auch:

FC Mitwitz: Winterstein – C. Müller, Te Kloot, Weiß, Blinzler (90. + 1 S. Müller), Angermüller (63. Parchent), Bauer, Arm, Büttner (75. Vetter), Schmidt, Föhrweiser / TSV Meeder: Komm – Krumm, Gleißner, Mujanovic (65. Wächter), Kraußer, C. Dreßel, Gemeinder, Steiner, Riemenschneider (83. Schiller), Pflaum (46. Bohl), Höhn / Schiedsrichter: Wagner (Selb) / Zuschauer: 155 / Tore: 1:0 Bauer (57.)