Fußball
Kreisklasse 4: Wieder enges Rennen um den Aufstieg
Der TSV Steinberg um  Andreas Scherbel (weißes Trikot)  und der SV Wolfers-/Neuengrün mit Steve Schön und David Weiß (v. l..) führen die Tabelle der Kreisklasse 4 zur Winterpause an. In den direkten Duellen setzten sich erst die „Wölfe“ mit 2:1 un...
Heinrich Weiß
Dominic Buckreus von Dominic Buckreus Fränkischer Tag
Kronach – Wie in der Vorsaison streiten sich mehrere Teams um die zwei Plätze ganz oben. Eines hat sich bereits einen Vorsprung erarbeitet. Im Tabellenkeller bleibt es ebenfalls spannend. Eine Zwischenbilanz.

Ein bisschen hat sich der SV Wolfers-/Neuengrün an der Tabellenspitze der Kreisklasse 4 abgesetzt. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten TSV Steinberg zur Winterpause. Der Kreisliga-Absteiger wurde seiner Favoritenrolle von Anfang an gerecht, schlug zu Beginn die beiden jetzigen Hauptkonkurrenten – TSV Steinberg mit 2:1 und SG Kleintettau/Tettau gar mit 7:1 – sowie den SV Steinwiesen mit 3:0. Besonders zu Hause sind die „Wölfe“ eine Macht. Alle neun Spiele gewannen sie.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben