Ärger über Posts
Kronacher Hilfsaktion wird Ziel von Propaganda
Bei Telegram wird gegen die Ukraine-Hilfe – auch aus dem Kreis Kronach –  gehetzt.
Bei Telegram wird gegen die Ukraine-Hilfe – auch aus dem Kreis Kronach – gehetzt.
Foto: Illustration: adobe stock; Carolin Neundorfer
Kronach – Statt Mitleid gibt es in einer heimischen Telegram-Gruppe Hetze gegen Flüchtlinge und Opfer in der Ukraine. Einem Weißenbrunner reißt die Hutschnur.

Gemeinsam mit Tom Sauer war Jürgen Jakob in Luzk, in Kiew, in Sumy. Er hat beschossene Häuser gesehen, Menschen getroffen, die den Schrecken des Krieges seit Wochen hautnah erlebt haben. Er hat Eindrücke gesammelt, tagesaktuell berichtet und vor Ort geholfen. Knapp eine Woche nach seiner Rückkehr aus der Ukraine freut er sich. In seinem Umfeld erntet er positive Stimmen und Interesse an den Geschehnissen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal