75 Jahre FT
Kronach war 2013 ein „kleines München“
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (l.) und Landrat Oswald Marr (r.) fanden im damaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer einen Partner für die Region.
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (l.) und Landrat Oswald Marr (r.) fanden im damaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer einen Partner für die Region.
Foto: Barbara Herbst
75 Jahre FT
Kronach – 2013: Im August 2013 tagte der Kabinettsausschuss auf der Kronacher Festung Rosenberg. Die Probleme des ländlichen Raums standen auf der Tagesordnung.

Napoleon machte Station auf der Festung Rosenberg, Charles de Gaulle war dort inhaftiert, und die Kirchenvertreter des Erzbistums Bamberg waren regelmäßige Gäste auf ihrem Kronacher Bollwerk. Doch eine ganze Riege von Staatmännern wie am 13. August 2013 hatte die Festung schon lange nicht mehr gesehen. Der damalige Finanzminister und heutige Ministerpräsident Markus Söder sowie der seinerzeitige Ministerpräsident Horst Seehofer fuhren vor, ebenso wie die Minister Joachim Herrmann und Martin Zeil. Der Kabinettsausschuss der Bayerischen Staatsregierung tagte in Kronach – über Kronach.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

Napoleon machte Station auf der Festung Rosenberg, Charles de Gaulle war dort inhaftiert, und die Kirchenvertreter des Erzbistums Bamberg waren regelmäßige Gäste auf ihrem Kronacher Bollwerk. Doch eine ganze Riege von Staatmännern wie am 13. August 2013 hatte die Festung schon lange nicht mehr gesehen.