Wünschewagen hilft
Kronacher bringen eine Todkranke zum Papst
Papst Franziskus spendet der todkranken Frau persönlich Trost.
Foto: ASB
Marco Meißner von Marco Meißner Fränkischer Tag
Kronach – Eine todkranke Frau hat einen letzten großen Wunsch. Ehrenamtliche Helfer aus Kronach haben ihn mit Hilfe des Wünschewagens wahr werden lassen.

Sterbenskranken Menschen noch einen Herzenswunsch zu erfüllen, das ist das Ziel der Wünschewagen. Die Schwiegertochter einer todkranken Frau, die beide nicht namentlich genannt werden wollen, habe sich deswegen an den Wünschewagen Franken/Oberpfalz gewendet, erklärt Silke Tannhäuser vom ASB Kronach. Die beiden Frauen stammen aus einem benachbarten Landkreis, die Wunscherfüller aus Kronach sprangen als das nächstgelegene Team des ASB ein. Der Wunsch der schwerkranken Frau: eine Audienz beim Papst in Rom.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.